Wie arbeitet ein Medium? 

Übersetzt bedeutet Channeling "Etwas durch einen Kanal empfangen". Der Kanal ist dabei das Medium. Somit ist das Channeling die Anwendung der medialen Fähigkeiten, also das Herstellen der Verbindung zur Geisterwelt und das Übersetzen von Botschaften.

Ein Medium spricht weniger von der Geisterwelt, sondern von einer anderen Dimension oder auch von kosmischen Wesenheiten. Diese Dimensionen umgeben uns und sind nicht von der menschlichen Welt getrennt. Dimensionen sind unterschiedliche Bewusstseinsebenen. Um dies besser zu verstehen, vergleicht man beispielsweise die Dimension mit einem Radio. Jeder Kanal bzw. Dimension hat eine andere Frequenz als die des menschlichen Körpers. Erst wenn die Abstimmung stimmt, kommt eine klare und deutliche Verbindung zustande. Ein Medium lernt sich auf diese Frequenz einzustimmen. Allerdings entscheidet letztendlich das geistige Wesen, ob diese Verbindung entsteht.

Kommt eine Verbindung zustande, muss sich das Medium zuerst sicher sein, um wen es sich handelt. Vor allem bei Verstorbenen ist es wichtig. Ist das Medium sich sicher, beschreibt es was es sieht, hört und fühlt, riecht, schmeckt und weiß. Das Wesen in einer anderen Dimension teilt alles mit was er zu sagen hat, warnt vor Gefahren oder beantwortet offene Fragen. Die Aufgabe eines Medium ist es dem Klienten mit Hilfe des kosmischen Wesens Fragen zu beantworten und Klarheit zu schaffen. Oft wird dadurch ein neuer Blickwinkel eröffnet.

Welche Fragen kann ich stellen?

Du kannst jede Frage, die dir am Herzen liegt, stellen!

Ebenso ist es möglich, Fragen über Dritte (Partner/in, Kinder, FreundInnen, Verstorbene....) zu stellen, um sie besser zu verstehen, mehr Klarheit zu gewinnen oder auch um Botschaften von Ihnen zu erhalten. Meine Erfahrung zeigt, dass die geistige Welt dir nur die Informationen über andere zukommen lässt, die du brauchst.

Wie läuft eine Sitzung ab?

Zu Beginn einer jeden Sitzung, die bei mir zu Hause in meiner Yogapraxis, unabhängig voneinander über die Energiefelder oder via ZOOM stattfindet, führen wir gerne ein kurzes Gespräch um uns besser kennen zu lernen, denn vielleicht magst du auch mich ein wenig besser kennen lernen, bevor du mir so viel Vertrauen schenkst.

Bevor wir starten und du deine Frage(n) stellst, bereite ich den Raum vor. Das heißt, ich umgebe uns mit einem Schutz, ich verbinde mich mit meinem höheren Bewusstsein und bitte nochmal um Erlaubnis in der geistigen Welt, um für dich wirken zu dürfen. Je nach Thema sind deine Ahnen mit dabei, Engel, Geistführer oder jede andere positive, wohlwollende, unterstützende Energie. ( Ich empfehle das 60 min Soulreading)

Und dann bin ich tatsächlich nur noch "Werkzeug" und empfange die Informationen die für dich wichtig sind auf die Frage die du stellst. Die Antworten werden natürlich an dich weiter gegeben. Bitte halte Papier und Stift bereit, falls du dir etwas mitschreiben möchtest. Natürlich kann man das Channeling auch per Video aufnehmen.

Gibt es den Fall, dass ein Channeling nicht klappt?

Die Fragen werden immer beantwortet. Manchmal eben anders, als du es dir erwartest!
Selten kommt ein Kontakt (mit einem Verstorbenen) nicht zu Stande oder eine Information über eine dritte Person wird dir nicht gegeben.

Was kann ein Channeling nicht?

Ich arbeite im feinstofflichen Bereich, so ersetzt ein Channeling keinen Besuch beim Arzt und auch keine Therapie! 


Manchmal empfehle ich eine weitere Sitzung, um an einem Thema tiefer zu arbeiten oder vielleicht möchtest auch du noch weitere Themen für dich transformieren. 

Mono'Dobe - Schreite voran!

(Lichtsprache)